alcúdia

Alcúdia liegt im Norden einen guten Kilometer von der Küste landeinwärts und ist die älteste Stadt Mallorcas.

Die Stadtmauer von Alcúdia ist rundherum erhalten und das Zentrum erreicht man durch eines der mittelalterlichen Stadttore.

Auf einem Teilabschnitt der Mauer lässt es sich gut auf die Stadt raufschauen, denn
die Nordwestseite der Stadtmauer ist für Fußgänger gesichert und auf eine Länge von 500 m begehbar.

Wir waren am Vormittag dort, haben ein paar Bilder eingefangen und dabei lange gestanden, bis sich die Menschenmassen vor unserem Fokus etwas lichteten.
Als wir am Abend zurückkehrten, haben wir ein ganz anderes Alcúdia kennen gelernt: gemütlich und ganz nach meinem Geschmack. Die Gemäuer und Innenhöfe erscheinen restauriert, und strahlen in einem nostalgischen Glanz.

Auf einen Bummel in der Altstadt sollte man also nicht verzichten, ich empfehlen umbedingt am Abend.

Zudem gibt es eine Reihe sehr guter Restaurants, die mallorquinische Gerichte anbieten. Von uns erprobt und weiter empfohlen ist das C’an Costa in der Carre St. Vicenc.  Entweder sitzt du gemütlich in der engen Gasse neben all den benachbarten Restaurants oder du wählst wie wir einen Tisch im Innenhof. Beides hat Flair.

Ganz egal wie du es magst, besuche auf alle Fälle Alcúdia Stadt und meide den Markttag am Dienstag und Sonntag. Vier Sterne von und acht Bilder auf sabina-online.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s